Stacks Image 1098
Begegnungszone im Zentrum

Begegnungszonen liegen im Trend und wurden durch eine Novelle der Straßenverkehrsordnung auch gesetzlich verankert. Dieser Trend hat nunmehr auch den jahrelang schubladierten Plänen für eine Begegnungszone in Seekirchen neues Leben eingehaucht. Unter der Federführung des Salzburger Instituts für Raumordnung wurde ein Projekt für eine Begegnungszone im Ortszentrum (zwischen Kreuzung Moosstraße und Kreuzung Bahnhofstraße) ausgearbeitet und an 3 Abenden mit der Bevölkerung diskutiert. Die eingebrachten Anregungen sollen in die weitere Planung eingearbeitet werden. Voraussichtlich im Februar 2014 wird die endgültige Fassung öffentlich im Emailwerk präsentiert werden. Wir haben die Errichtung einer Begegnungszone seit Jahren gefordert und stehen den vorliegenden Plänen grundsätzlich positiv gegenüber.

Einige Dinge wollen wir ergänzend anmerken:
Die geplanten Umbaumaßnahmen werden zu einer Verschönerung des Ortszentrums beitragen (allerdings das Gemeindebudget auch entsprechend belasten). Die Begegnungszone selbst wird zwar zu einer Verkehrsberuhigung im Zentrum beitragen, sie wird jedoch an den Verkehrsströmen nichts ändern. Dafür wäre ein Gesamtverkehrskonzept erforderlich, welches von der Gemeindevertretung auch mehrheitlich beschlossen wurde, bisher aber nicht in Auftrag gegeben wurde.

Es hätte Sinn gemacht, die Begegnungszone als Teil eines Gesamtverkehrskonzeptes umzusetzen.